Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung unsererseits. Reitsport Zorn OHG ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge werden nach den dann noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

Angebot und Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Bestellungen sollten per Telefax oder E-Mail erfolgen. Bei telefonischen Bestellungen trägt der Käufer das Risiko von Missverständnissen oder Übertragungsfehlern, soweit sie nicht auf grobe Fahrlässigkeit unsererseits zurückzuführen sind. Der Käufer ist an uns erteilte Aufträge gebunden, ohne das wir diese ausdrücklich bestätigt haben.

Preise

Gemäß Preisangabenverordnung ( Pang.V.) dürfen wir darauf hinweisen, dass unsere Preise die gesetzliche MwSt. enthalten und Versandkosten entstehen können. Maßgeblich sind die in unseren Verkaufsunterlagen enthaltenen Listenpreise in €. Bei Kleinaufträgen unter 30,- € erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10,- €.

Lieferung und Versand

Generell erhalten Sie die vorrätigen Wunschartikel unverzüglich zugeschickt. Sollte ein Artikel einmal nicht gleich lieferbar sein, wird dieser unverzüglich portofrei nachgeliefert. Wir übernehmen ausdrücklich kein Beschaffungsrisiko. Lieferfristen und Termine gelten stets nur annähernd ,es sei denn, daß eine feste Frist oder Termin ausdrücklich vereinbart war.

Die Versandkosten im Inland betragen 8,- € (bei Nachnahme zuzüglich 7,50 € Nachnahmekosten.) Bei Vorkasse betragen die Versandkosten im Inland 6,- €. Eventuelle Preisänderungen sind vorbehalten.

Eigentumsvorbehalt und Gefahrenübergang

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Die Gefahr geht mit der Absendung der Ware durch Reitsport Zorn OHG auf den Käufer über.

Rückgaberecht und Rückgabefolgen

Der Verbraucher kann die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 2 Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und einer ausführlichen Rückgabebelehrung in Textform. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) kann der Verbraucher die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform, also z. B. per Brief, Fax oder E-Mail erklären. Von der Rückgabe ausgeschlossen sind Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens an die in der Bestätigungsnachricht angegebene Hausanschrift. Anfallende Rücksendekosten sind vom Auftraggeber (Endkunden) zu tragen bzw. werden diesem bei unfreien Sendungen in Rechnung gestellt, sofern die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht.

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung (wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre) zurückzuführen ist.

Im Übrigen kann die Wertersatzpflicht vermieden werden, indem die Ware nicht wie durch einen Eigentümer in Gebrauch genommen und alles unterlassen wird, was deren Wert beeinträchtigt.